Neue Reklamation

Login Konsumenten

Konto erstellen
Passwort vergessen?

Beratung und Rechtsschutz

Mit einem Abo des K-Tipp profitieren Sie von kostenloser Rechtsberatung durch unser Juristenteam.
Mit einer Versicherung bei K-Tipp Rechtsschutz gehen wir für Sie vor Gericht.

K-Tipp abonnieren

Immer wieder Unregelmässigkeiten mit der Postzustellung

Anonym Die Post La Poste La Posta Swiss Post 09.07.2024 Melden Reklamation gemeldet

Sehr geehrte Damen und Herren


Seit mehreren Monaten werde ich immer wieder von Absendern kontaktiert, mit der Mitteilung, dass die Postsendungen retourniert werden mit dem Vermerk "nicht Zustellbar". Dies ist für mich absolut Unzumutbar, da ich darauf keinen Einfluss habe. An meiner Liegenschaft wird die Post nicht verteilt da mein Haus in einem abgelegenen Gebiet steht. Seit etwa 10 Jahren gibt es in unserem Dorf keine Post mehr. Seither ist die Situation katastrophal und unzumutbar. Seither habe ich eine feste Postumleitung welche mir kostenlos als Ersatzlösung angeboten wurde. Diese funktioniert wie eingangs erwähnt absolut nicht. Somit muss ich mich regelmässig von diversen Absendern wie z.B. Arbeitgeber, Banken, Versicherungen usw. unangenehmen Fragen stellen über meinen Wohnort bzw. ob ich umgezogen bin.


Auch Regelmässig werden Briefsendungen beim Tourismusbüro oder der Bergbahn abgegeben. Diese Sendungen erreichen mich zum Teil oft Wochen nach der Zustellung an diesen Orten. Auch wurden schon A-Post Plus Briefe an den erwähnten Orten deponiert. 


Ob hierbei somit das Postgeheimnis verletzt wird ist eine weitere Frage.


Durch dieses inakzeptable Verhalten der Post entstehen mir massivste Unannehmlichkeiten und Umtriebe. Nicht selten weigern sie die Absender die Post erneut aufzugeben. Somit muss ich diese regelmässig abholen oder darauf verzichten. Aktuell muss ich bei meiner Hausbank eine EC-Karte abholen. Dies verursacht mir einen Zeitaufwand von über 90 Minuten plus etwa 70ig Autokilometer. 


Ich bin nun nicht mehr gewillt diesen Schlendrian der Post hinzunehmen. Im Jahre 2018 musste ich diesbezüglich bereits die Ombudsstelle bemühen. Pikant dabei, die Post musste mir aufgrund der Verhandlungen eine Entschädigung von CHF 300 bezahlen. Die "feine" Post weigerte sich jedoch die Entschädigung zu bezahlen und in der Folge musste ich das Betreibungsverfahren einleiten. Erst daraufhin bezahlte die Post, die Betreibungskosten sind nach wie vor unbezahlt.


Ich bin nun nicht mehr bereit dieses skandalöse Verhalten der Post hinzunehmen. Ich fordere sie erneut mit Nachdruck auf, die Zustellungen korrekt auszuführen. 


Sollte es zu weiteren Unregelmässigkeiten kommen, so sehe ich mich gezwungen, rechtlich gegen die Post vorzugehen. Für entstandene Umtriebe und Aufwendungen werde ich Schadenersatzforderungen stellen.


Für die in jüngster Zeit entstandenen Aufwendungen verlange ich eine pauschale Entschädigung von CHF 500.


Des weiteren erwarte ich die nach wie vor unbezahlten Betreibungskosten erstattet.


Freundliche Grüsse


s.h.


 

  • Entschuldigung
  • Erklärung
  • Andere Aufwandentschädigung CHF 500.00

Antwort für Dritte nicht einsehbar

Das Unternehmen will seine Antworten nicht öffentlich zeigen.